Das schlechte Gefühl

Wieder sind es die Bayern. Wer erinnert sich noch an das 3:1 unter Schubert? Wir gewannen mehr als glücklich und ab dann war Schubert unfehlbar. Wer Guardiola schlägt ist nicht mehr aufzuhalten. Wohin uns das geführt hat wissen wir ja.

Wir gewinnen gegen die Bayern 2:1. Borussia hat mit Wolfsburg, Schalke, Freiburg und Hamburg Wochen der Big Points vor sich…es wurden magere 4 Punkte. Kein Sprung auf Platz 2, keine Festigung der Position im Spitzenfeld und noch das Aus im Pokal.

Die Rückrunde beginnt mit blutleeren Auftritten gegen Köln, Augsburg und Frankfurt. RB und Stuttgart runden die miserable Bilanz ab. Teams gegen die man punkten kann bzw. muß.

Die Liga ist ausgeglichen. Viele Teams zeigen keine Konstanz, nur die Bayern drehen einsam ihre Runden. Gerade in dieser Situation muss ein Team da sein. Da bieten sich Chancen für Spieler und Verein. Europa… komisch das da keiner geil drauf ist. Wo ist der Geist der Mannschaft hin? Wo ist die breite Brust, die Körpersprache? Wo ist die Power und das Tempo hin? Mittlerweile spielt das Team oft nur 15-20 Min guten Fußball. Teams wie Frankfurt, Stuttgart oder Köln die mit Tempo zu knacken sind werden eingeschläfert. Basics wie Ballannahme und sichere Weiterleitung des Spielgerätes fehlen. Die Offensive ist harmlos und die Defensive löchrig. Die Balance ist vollkommen verloren gegangen. Warum?

Es ist nichts passiert, schaut nicht auf die Tabelle. So hören sich die PK’s jede Woche an. Es ist aber etwas passiert. Das Team vergeigt eine gute Ausgangsposition, Chancen die man auch einfach mal nutzen muß. Chancen die über vieles entscheiden.

Jetzt grüßt die 2. Tabellenhälfte. Ja, es ist Alles eng zusammen, aber genau hier liegt die Gefahr, eng bedeutet in alle Richtungen. Das schlechte Gefühl sagt, das es dauern wird, bis die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur findet. Woran liegt das? Fehlen die Typen? Ich vermisse Granit, da hatte man das Gefühl das er die Mannschaft aufwecken kann. Unsere 11 von heute ist mehr am meckern und lamentieren anstatt sich zusammenzureissen und 3 Punkte zu holen.

Ich wünsche mir nächste Saison eine Heimniederlage gegen den FCB und für die nahe Zukunft wünsche ich mir eine aggressivere Einstellung, Geilheit auf den Sieg und den Arsch in der Hose einfach den Gegner weghauen zu wollen. Ach und bevor ich es vergesse, Verletzte sind keine Ausrede…sie sind eine traurige Tatsache, aber darüber sollten sich Mediziner den Kopf zerbrechen.

Das schlechte Gefühl bleibt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s