Zu Gast bei den Würzburger Kickers

Man hört eher selten etwas Gutes über die Spielansetzung. Reisekilometer hier, Anstoßzeit da, für mich persönlich war die Spielansetzung des Auswärtsspiel des FC Carl Zeiss Jena in Würzburg nahezu perfekt. Neben Wiesbaden ist das ja sozusagen mein zweites Heimspiel und so freute ich mich nach dem Spiel am Dienstag zuhause gegen Stuttgart unsere Freunde aus Jena begleiten zu können.

Die Anreise gestaltete sich A3 typisch eher schleppend, aber ich kam entspannt knappe 30 Minuten vor dem Anpfiff auf dem Gästeparkplatz an, der zu meiner Freude gut gefüllt war. Gegen meine Gewohnheiten und gegen den Titel dieses Blogs verabredetet ich mich diesmal auf der Haupttribüne. Zu meinem 40. Geburtstag war es an der Zeit mal zu sitzen. 🙂 Nein, aber so hatte ich die Möglichkeit nach langer Zeit Traudel mal wieder zu sehen, der während der FCC-spiele am Radiomikro moderiert. Im Gästeblock hätten wir uns nicht gesehen, also der Kompromiss.

Das Stadion versprüht einen Charme der sich aus Neu und Alt zusammensetzt. Insgesamt war es einfach mal wieder schön ein Stadion mit Basischarakter zu besuchen, das kommt in der 1. BL leider ja nicht mehr vor. Da es neben dem Gästebreich nur noch einen weiteren Eingang gab, durfte ich an der Heimkurve vorbei bis zu meinem Sitzplatz. Unterwegs durfte ich mich beim Toilettengang sportlich betätigen, denn die Nutzung der Urinalrinne war dank einer heftigen Wandschräge nur in Rückenlage möglich (Architektenideen ole ole). Am Getränkestand angekommen zahlte ich Pfand für Einwegbecher!  Sehr vorbildlich. Dann ging es auch schon los.

Vor knapp 5500 Zuschauern begann ein munteres Spiel in dem Jena direkt in der Anfangsphase die Fehler der Hausherren im Aufbauspiel 2 mal nutzen konnte und nach 20 Minuten mit 2:0 in Front lag. Das ließ sich gut an und auch in der Folge war Jena dem 3:0 näher als Würzburg dem Anschluss, die Kontertaktik ging voll auf.

In der Halbzeitpause traf ich dann Traudel und wir konnten uns über alte Zeiten unterhalten. Es gesellte sich dann noch ein alter Gladbacher Bekannter aus Strahlungen hinzu und dann war die Runde komplett. Am Ende stand eine zeitnahe Verabredung zu einem FCC-heimspiel und die Gewissheit hier etwas mitzunehmen.

Die 2. Halbzeit begann und gleich zu Beginn war der Wurm drin. Die Kickers kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und setzten die FCC-Defensive pausenlos unter Druck. Ergebnis war ein Elfmeter für die Kickers, der zum Anschluss verwandelt wurde.

Die Druckphase der Kickers tat der Stimmung im Gästeblock keinen Abbruch. Hier war 90 Minuten Stimmung. Zwischenzeitlich gab es auch kleinere Gesangsduelle mit der Heimkurve, die allerdings insgesamt leiser war. Vollkommen objektiv betrachtet logischerweise. 🙂

An Durchatmen war leider nicht zu denken, Jena brachte kaum Entlastung ins Spiel und das Anrennen der Roten wurde nach einer Hereingabe von der rechten Seite durch ein unglückliches Eigentor in der 84. Minute belohnt. Die Kickers wollten noch mehr, aber es blieb beim 2:2. Leider war es der umgekehrte Spielverlauf zum Heimspiel gegen Meppen als der FCC nach einem 0:2 zurückkam, heute lief es leider anders und man musste sich mit einem Punkt begnügen.

Nach dem Abpfiff war das letzte Spiel gegen Meppen auch noch Thema, als einer der Zuschauer der Haupttribüne Sören Eismann verbal beleidigend angegangen ist. Das steigerte sich bis zur Androhung von Prügeln gegen die Leute die schlichten wollten. Ich sag es ja, die eigentlichen Hooligans sitzen auf der Tribüne. Anfang 50, sieht aus wie einem Modekatalog entsprungen, aber sich selbst nicht im Griff haben, zu wenig Ausgleich im Leben, der Arme.

Auf dem Rückweg zum Auto wurde noch die Vermutung geäußert, dass diese Geschichte gegen Meppen ein Ausmaß annehmen wird wie bei T.Werner, wobei ich das nicht glaube. Damit sollte mit dem Thema auch Schluss sein.

Die Abreise war völlig entspannt, ich war noch nie so schnell von einem Parkplatz am Stadion auf der Autobahn…top.

Fazit: Zum 40. Geburtstag mal wieder 2 Spiele direkt hintereinander, der alte Mann kann es noch 🙂 Auf die Freundschaft, auf den FCC.

Der Kaktus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s